DNS-Problem mit Relegatia.com

Dezember 26, 2016

Das hat man davon, wenn man Weihnachten ohne Internet verbringt.

Momentan ist relegatia.com leider nicht erreichbar.

Ich arbeite mit Hochdruck daran, dass es wieder funktioniert.

Update: Und wir sind wieder zurück.

Advertisements

Frohe Weihnachten

Dezember 24, 2016

weihnachtskarte_schmottie

Allen Lesern wünsche ich frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

2017 wird ein Jahr voller Geschichten, Überraschungen und nicht zuletzt Eichhörnchen. Aber man wird sehen…

 

Phyrax – interaktives Hörbuch

November 18, 2016
03

Illustration von Elisabeth Baron

Es gibt wieder etwas Neues aus Relegatia. Dieses mal allerdings nicht zum Lesen, sondern zum Hören…

Die Arena ist wieder offen. Das große Turnier von Titania wirft seinen Schatten heraus. Aus allen Ecken des Imperiums kommen sie: Magier, Helden, Glücksritter und Schurken. Du gehörst definitiv zu den letzteren, denn während andere um Ruhm und Ehre streiten, sind deine Beweggründe einfacher. Du bist Phyrax, Dieb, Spieler und Pechvogel. Du brauchst das Preisgeld. Denn du hast dich über beide Ohren verschuldet, und zwar bei Leuten, bei denen Säumigkeit tödlich sein kann.

So musst du im Sand der Arena um dein Leben kämpfen. Denn was besseres als den Tod wirst du anderswo nicht finden. Kannst du das mörderische Turnier überleben? Und kannst du deinen Gläubigern ein Schnippchen schlagen? Egal wie, wirst du deinen Hals aus der Schlinge ziehen?

Wer schon länger dabei ist, dem kommt dieser Anfang natürlich bekannt vor. Es handelt sich um Phyrax, eine der Geschichten, mit denen relegatia.com anno 2007 gelauncht ist.

Jetzt erstrahlt der Klassiker im neuen Gewand und zwar als interaktives Hörspiel. Im Laufe der Geschichte trifft der Spieler die Entscheidung, wie es weiter geht. Garniert ist das ganze mit wunderschönen Illustrationen.

Das ganze kann man sich kostenlos und online anhören. Tipp: Funktioniert auch unterwegs auf dem Smartphone.

Hier gibt’s was auf die Ohren.

Kurzgeschichte – Messias

April 14, 2015

Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Jesus_Christ_in_art#/media/File:ChristPeterPaul_detail.jpg

Ich bin nicht tot. Nur beschäftigt.

Deswegen habe ich das arme Blog in letzter Zeit etwas vernachlässigt. Der geneigte Leser möge sich aber versichert sein, dass Nachschub unterwegs ist.

Heute gibt es Messias, eine Horror-Kurzgeschichte nach lovecraftschem Vorbild.

Ein Wanderer im Sturm irrt über den Gletscher. Seine letzte Hoffnung eine verlassene Hütte. Darin ein Gemälde von dem Messias über einer Stadt, wie sie nicht sein darf…

Der Ausflug in den Horror war für mich was ganz Neues. Gerade deswegen hat er mir sehr viel Spaß gemacht, hoffentlich genausoviel wie meinen Lesern.

Zum Download der Geschichte.

Vor der Inquisition

Juni 9, 2013

vor_der_inquisition

Der Gott der Nacht weiß selbst nicht, warum er zurückgekehrt ist, an den Ort, an dem sein Vater gestorben ist. Getötet von der Inquisition, aber diese Rechnung ist längst beglichen. Er sucht Ärger, und den findet er auch.
Die Inquisitoren haben nämlich auch noch eine Rechnung offen. Rache für seine Rache. Und so entbrennt der unvermeidliche Kampf…

Ein neuer verlorener Moment aus Relegatia, der ein wenig Licht auf aktuelle Entwicklungen legt. Einerseits erfahren wir, wo Lorzhan, der Gott der Dunkelheit seinen Weg nach Titania begonnen hat, andererseits sehen wir, was aus Martes geworden ist, dem Magier, den der Sucher verschont hat und der seitdem ein Doppelleben führt.

Trotz all dieser Charaktermomente macht die Geschichte natürlich auch Spaß. Einen der vierzehn Götter im Kampf zu erleben und das auch noch gegen die Inquisitoren, die es in seinen Augen „verdient haben“, sollte man sich nicht entgehen lassen!

Es geht weiter in Richtung des gefrorenen Gartens und dieser verlorene Moment ist gar nicht mal so unwichtig, auch wenn es vielleicht noch nicht so scheint.

Viel Spaß beim Lesen von Vor der Inquisition!

Der Morgen danach

April 1, 2013

der_morgen_danach

Das Turnier von Titania ist vorüber und nach dem wahrhaft epischen Finale steht der Sieger fest. Und der geht in die Hauptstadt, um belohnt zu werden.

Zurück bleiben die, die nicht gewonnen haben. Die Glücksritter, die Überzeugten, die Söldner, die, die Ränke schmieden wollten, und, natürlich, die Toten. Noch ist die Stadt in hellem Aufruhr, von dem, was geschehen ist, lecken die gescheiterten Krieger ihre Wunden, wird zu Ehren des Sieger geschmaust und gesoffen. Aber das kann nicht so bleiben, denn der Morgen naht und das Leben geht weiter. Und die, die ihre Hoffnungen in das Turnier gelegt haben, müssen ein neues Schicksal finden.

Dies ist der Moment, an dem unsere Geschichte beginnt, keine Geschichte der Sieger, keine Geschichte der Ehre. Dies ist der Morgen danach. Dies ist die Geschichte der Verlierer, derer, die übrig sind.

Es mag eine Weile gedauert haben, aber es gibt wieder eine neue Geschichte aus Relegatia. Der Morgen danach schließt unmittelbar an das Turnier von Titania an und greift ein paar lose Fäden auf. Ein Mord unter den Verlierern des Turniers ruft Hauptmann Zerbas und Veridian mit seinem Schutzgeist Hallia auf den Plan. Aus dem Sand der Arena erhebt sich eine neue Bedrohung, die nicht nur Titania, sondern die ganze Welt in Finsternis stürzen könnte.

Der Morgen danach war ursprünglich als Verbindungsstück geplant, das vom Turnier in die Nachfolger (Der Gefrorene Garten und andere, die noch geheim sind) führen sollte. während des Schreibens hat der Stoff sich aber wie so oft zu etwas Größerem entwickelt und statt einer Kurzgeschichte ist ein Roman herausgekommen. Ich war anfangs etwas skeptisch, gerade durch die etwas ungewöhnliche Struktur, die durch dieses organische Wachstum entstanden ist. Aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Und wer bin ich als Autor schon, dass ich meinen Charakteren vorschreiben kann, was sie zu tun und zu lassen haben?

In diesem Sinne, viel Spaß beim Lesen von Der Morgen danach!

Cheap Casual Classic – Building Budget Bant

Dezember 8, 2012

Für die Magic-Spieler unter meinen Lesern:

In diesem Artikel gibt es ein spaßiges Bant-Deck, das man füreinen Zehner zusammenbauen kann.

Für den Rest:

Es gibt Videos von mir, wie ich mit leicht deutschem Akzent Englisch spreche!

Hier gibt’s einen Artikel von mir:

Cheap Casual Classic – Building Budget Bant

Auf dem Leuchtturm

Mai 1, 2012

Selbst in Karnapolis, Haupstadt des Imperiums und Hort der Ordnung, müssen wichtige Menschen von Zeit zu Zeit jene verschwinden lassen, die ihnen im Weg sind. Dafür wendet man sich an die, die in den Schatten der Stadt wandeln. Tornado ist einer von ihnen und mit den Jahren im Schatten hat er viels verloren, was ihn einstmals menschlich gemacht hat. Noch weiß er es nicht, aber er steht an einer weiteren Grenze, vielleicht der letzten, und es wird sich zeigen, ob er sie auch überschreitet.

Ein verlorener Moment auf dem Weg in das nächste Buch, den gefrorenen Garten. Tornados Seele ist ein dunkler Ort, selbst, wenn man nur darüber schreibt. Und vielleicht auch, wenn man nur darüber liest.

Hier geht’s zur Geschichte.

Starship

März 15, 2012

Wer hat als Kind nicht davon geträumt, auf dem Raumschiff Enterprise zu sein? Gut, normale Kinder, vermutlich. Der kleine Bug hingegen ist wie der Rest uns und möchte unbedingt ein Starship Ranger werden. Das Problem ist nur, er ist, wie sein Name schon sagt, ein Käfer. Als aber tatsächlich ein Raumschiff auf seinem Planeten notlandet, könnte sein Traum wahr werden. Wenn da nicht seine Artgenossen wären, die die Menschen eher als leckere Nahrungsquelle sehen…

Starship ist ein Science-Fiction-Musical der Extraklasse, halb Puppenshow, halb Schauspiel, hundert Prozent großartig. Die Songs haben Ohrwurmqualität, die Witze haben es ins sich. Hier wird gnadenlos alles durch den Kakao gezogen, von Star Trek, Starcraft, Alien 2, Starship Troopers, Metal Gear Solid bis Glee. Trotzdem gewinnt man die etwas exzentrischen Charaktere lieb, denn die Geschichte hat ihr Herz am rechten Fleck. Und das beste ist: Das ganze Musical kann man sich auf Youtube ansehen.

Anspieltipp: Kick it up a Notch

P.S.: Und das beste kommt erst noch!

Die stählerne Rose – Vorschau

Januar 30, 2012

Und inmitten all der Zerstörung, verloren in Schlacke und Asche, aber trotz allem unversehrt, widerborstig, jede Flamme überdauernd, eine Rose aus Stahl.

Die stählerne Rose wird das nächste Rollenspielbuch in Relegatia, in dem es gilt, die geschmolzene Stadt unter dem Kesselberg zu erforschen. Um dieser Feuerhölle zu entkommen gilt es, epische Kämpfe auszufechten, Rätsel zu lösen und eine ganze Einkaufsliste verborgener Gegenstände zu finden. Wie üblich erwarten den geneigten Spieler je nach (Miss-)erfolg verschiedene Enden. Letzten Endes ist der Schlüssel zum Sieg die Geschichte, die ähnlich wie im Tempel der Zerstörung in den Ruinen verborgen ist. Eine Geschichte über Liebe, Zorn und eine Rose aus Stahl.

Ich hoffe, das Buch wird diese Jahr fertig, auch wenn Parallelprojekte und das ganz normale Leben da wohl noch ein Wörtchen mitzureden haben.